Suche
  • Ines Balcik

Arthrose

Aktualisiert: 30. Apr 2019


Ich habe meine Hände nie für schön gehalten, aber das Foto erschreckt mich nun doch! Zu meiner Verteidigung kann ich nur vorbringen, dass ich es mit der Laptopkamera aufgenommen habe, was mit nur einer Fotografierhand nicht so einfach war. (Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, die auf dem Tisch liegende Hand zu fotografieren.) Aber so zeigt das Bild nun einmal die ungeschminkte Wahrheit: So sieht eine Hand mit Arthrose aus.

Handarthrose

Vermutlich ist zurzeit nur das Daumensattelgelenk betroffen, genauere Auskunft habe ich noch nicht.


Erst allmählich dämmert mir, dass Handarthrose ein typisches Problem für Frauen in der Postmenopause ist. Ironie des Schicksals: Da hat frau die Wechseljahre beschwerdefrei überstanden und dann kommt die Postmenopause mit unangenehmen Überraschungen. Sagt einem ja vorher niemand*, wie schwierig und schmerzhaft es plötzlich sein kann, bestimmte Plastikdrehverschlüsse zu öffnen. Meinen Leistungsabfall beim Laufen sehe ich nun im Licht der Postmenopause auch anders.

Umso dankbarer bin ich, dass ich laufen kann. Yoga werde ich künftig wieder mehr Zeit widmen. Lange möglichst beweglich bleiben im Einklang mit Körper, Geist und Seele, das ist das Ziel.





* Das stimmt so nicht ganz, denn ich habe miterlebt, wie meine Mutter in ihren 80ern (als sie ansonsten noch alleine zurechtkam) mich bat, ihr Flaschen vorzuöffnen, weil sie es mit ihren verformten und verkrümmten Arthrosefingern nicht mehr konnte. Aber da war sie deutlich über 80 und ich bin noch nicht mal 60!


PS

Selbsthilfe

Selbsthilfemaßnahmen: tapen und Finger gezielt bewegen. Im internet gibt es gute Videoanleitungen, auch für die Sehnenbeschwerden am Mittelfinger der linken Hand (s. u.). Die Tapes sind nur auf die Schnelle geklebt und sicher optimierbar, ich empfinde sie als angenehm für gelegentlichen Gebrauch.

Inzwischen meine ich auch zu wissen, was die akuten Schmerzen ausgelöst hat: zu häufiges heftiges Wringen.


PPS

Der Beitrag wird länger und länger, obwohl ich immer behaupte, mich nicht auf Krankheiten konzentrieren zu wollen. Aber das Bloggen darüber ist wie ein Ventil. Die Handarthrose bedrückt mich, sie interessiert aber niemanden und das Internet ist in Hinsicht auf ungelesene Blogs geduldig.


Also noch eine Ergänzung: Die Probleme an der linken Hand mit den Sehnen des Mittelfingers sind wohl ebenfalls typische degenerative Beschwerden der Postmenopause. Ich bin jedenfalls fest entschlossen, meinen aktiven Beitrag zur Erhaltung der Beweglichkeit zu leisten. Schnellfinger, nein, danke!


0 Ansichten
 

© 2018–2020 60-bewegt.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now